Montag, 2. Dezember 2013

Wort meiner Woche



Adventszauber

Mittwoch, 27. November 2013

Die letzten Züge des Novembers


Nebel

Ein Vorhang aus Luft
ein Duft
gewoben,

und wie der Wind
geschwind
zerstoben

Friedrich Wilhelm Güll

Montag, 25. November 2013

Gute Nacht




Und einen schönen Wochenanfang wünsche ich euch allen

Eure samsch

Samstag, 23. November 2013

Einfach aber gut

Hallo,

heute habe ich mir ein ganz einfaches aber immer gutes, leckeres Essen gemacht:


Jenau, es sind Pellkartoffeln mit Schnittlauchquark, Butter und Salz.
LECKER!!!
Und todesmutig im Schnellkochtopf gekocht. Irgendwie hab ich vor diesem Ding seit jeher einen echt riesigen Respekt. Keine Ahnung woher das kommt...Bin jedesmal ganz stolz auf mich, wenn ich ihn benutze *grins*
Euch noch eine schönen Samstagabend
Eure samsch

Freitag, 22. November 2013

Wetterbericht

Hallihalloooo,

es ist Wochenende! Juchhuuuhuuu. Ich liebe meinen neuen Job. Die 5 Arbeitstage können stressig sein wie sie wollen, aber das Wochenende ist frei. Und es kommt auch definitiv kein Anruf, ob man nicht einspringen könne. So war das nämlich damals, als ich noch als Krankenschwester (sorry: "Gesundheits- und Krankenpflegekraft") tätig war.
Doch nun bin ich ja eine "cleane" oder auch "trockene" Krankenschwester und hab ´nen Bürojob. Total genial.
Obwohl, nächsten Mittwoch darf ich einem der Chefärzte erklären, dass er nächstes Jahr für alles weniger Geld von den Krankenkassen bekommen wird.
Und der Bote wird ja ganz gerne mal bestraft.....Drückt mir die Daumen, dass ich meinen Kopf behalten tu! *grins*
Nee, keene Sorge, ich hab da in echt keine Angst oder auch nur Sorge vor dem Gespräch.

So, und nun was Scrappiges:




Euch allen da draussen wünsche ich ein ganz famoses Wochenende

Eure samsch

Dienstag, 19. November 2013

Vermissen

Hallöchen!

Wie geht´s? Mir geht´s gut bis sehr gut, wenn ich nur meinen Schnurrer Nutella hier hätte.
Leider ist hier keine Tierhaltung erlaubt und da ich ja möbliert wohne kann ich das auch verstehen.
Was nix daran ändert, daß er mir fehlt....
So bleibt´s also beim Foto angucken:



Und 1 bis 2 mal die Woche gehe ich für etwa 1 Stunde ins hiesige Tierheim und bespaße die dortigen Schnurrer. Hach, und ich bin in jede einzige verliebt und leide auch mit jeder mit, die kein zu Hause findet, weil die meisten erst gar nicht in den Raum reinkommen, sondern gleich weiterwandern zu den ganz, ganz jungen Katzen. *seufz*
Ich würde ja am liebsten jeder ein schönes Heim schenken.

Ich wünsche euch ein wunderschönes zu Hause
Eure samsch

Montag, 18. November 2013

Wort meiner 46 Woche...

 
 
 
 
Die Zeit verrinnt wie im Fluge und ich bin am Wochenende immer dauermüde....
 
Einen munteren Start in Kalenderwoche Nummer 47 wünscht euch
 
eure samsch

Montag, 28. Oktober 2013

Es ist Zeit

Hallo.

Es ist Zeit, dass ich mich endlich wieder um meinen lütten Blog kümmere.
Seit 8 Wochen und einem Tag ;) bin ich nun in Niedersachsen und am arbeiten.
Und so langsam aber sicher kann ich sagen: Ich bin angekommen!
Meine kleine Dienstwohnung ist echt nett. Größer als befürchtet, die vorhandenen Möbel sind nett. Naja, von der Couch mal abgesehen, aber wofür gibt´s jede Menge Tagesdecken? *grins*
Das Bett ist gleich am ersten Tag zusammengebrochen...aber ich war unschuldig. Zum Glück, denn das Seitenteil war nicht richtig im Kopfteil befestigt und beim auseinanderrutschen bin ich dann natürlich samt Lattenrost (...IKEA) runtergeplumpst und hin wars, ...., das Lattenrostdingens.
Aber inzwischen ist alles wieder heil.
Sogar die (Mini-) Küche ist extra, mit richtigem Herd!
Und die Arbeit (ich bin nun in der Kodierung in einem Krankenhaus gelandet) macht Spaß. Was natürlich auch viel mit meinen Kolleginnen zu tun hat. Sie haben den gleichen Humor wie ich olle Preußin, und aus der Pflege kommen sie auch alle. Und es ist nun mal so, dass wir -also die Pflegenden- einen etwas makabren Humor haben....*rotwerd*.
Und ich lerne jede Menge, das gefällt mir auch richtig gut. Ich bin halt einfach jemand, der intellektuelle Forderung braucht.
So und jetzt noch ein paar Einblicke in mein kleines Zuhause, allerdings noch im nicht aufgeräumten Zustand...(also wie immer halt, denkt meine liebe Mutti jetzt bestimmt. *grins*)

Mein Schlafzimmer:

Der Flur: links ist die Wohnungstür, vor dem Spiegel rechts geht es in die Küche und nach dem Spiegel rechts in das Bad

Die kleine (aber meine) Küche:

Badezimmer:


Wohnzimmer mit Balkon (Balkönchen)

Essecke, aber inzwischen längst zu meiner Kreativecke umfunktioniert. *grins*

Und der Blick vom Balkon:
 
Ich finde, ich habe es echt ganz gut getroffen. Und in der Miete ist alles drin: Heizung, Wasser, Strom.
 
Ihr lieben, bis bald, danke für´s wieder einmal reinschauen.
eure samsch

Montag, 26. August 2013

Wort meiner Woche



Eine stressfreie Woche wünscht euch
eure samsch

Montag, 19. August 2013

samschi will arbeiten....

Hallihallo!

Ja, samschi will arbeiten... Aber die Gesetzesvorgaben zum Arbeitslosengeld 2 (auch "liebevoll" Hartz IV genannt) machen es mir nicht leicht.
Ich werde heute in 2 Wochen meinen ersten Arbeitstag gehabt haben, irgendwo im tiefen Niedersachsen. Erfahren habe ich dies Mitte letzter Woche, also hab ich so "richtig viel" Vorlaufzeit... *rofl*
Heute habe ich mir deshalb einen Termin bei der ARGE bei meinem dortigen Rehaberater ergattert, denn mein Rehaberater vom Rententräger hatte mir vor einiger Zeit auf Nachfrage meinerseits gemailt, dass er nicht mehr für mich zuständig sei, da ich ja eine Arbeit in meinem Umschulungsberuf angetreten habe. Ihr erinnert euch ja vielleicht an mein 5wöchiges Zwischenspiel in Rheinland-Pfalz.
Doch heute erfuhr ich also, dass das gar nicht stimmt, der Rententräger ist nach wie vor zuständig!!!!
Dank der langen Vorlaufzeit ziehe ich am 31.8. um und ich brauche eine Umzugsfirma, weil ich (Kniee sei dank) nicht sehr gut tragen kann. Und kennen tue ich wieder hier und schon gar nicht dort keinen. Nun muss ich das also beim Rententräger in Berlin beantragen und dieser ist ja (sorry DRVB) bekannt für die "schnelle Bearbeitung" von Anträgen....hahaha.
Ergo, Bürowechsel zu meiner Fallmanagerin, damit mir die ARGE die Umzugskosten auslegt und ich diese dann zurückzahle, nachdem ich das Geld vom DRVB erhalten habe...
So weit, so gut...
Denn so ganz nebenbei fragte sie mich, wann ich die Arbeit aufnehme (1.9.) und wann ich mein erstes Gehalt bekomme (wahrscheinlich Ende September) und aufgrund meiner Aussagen kam dann, dass sie die Leistungen zum 31.8. einstellt..............................................................................................
"Heisst das, dass ich jetzt kein Geld mehr bekomme?????". Das wurde bejaht, worauf ich mich wieder hinsetzte, denn ich war eigentlich schon dabei, mich zu verabschieden.
Denn: wovon soll ich denn dann im September leben? Ob ich denn nichts angespart hätte wurde ich gefragt. Jaaaa, von was denn???
Also, es ist nämlich so, dass gewisse Leute, die für die Gesetze und Richtlinien usw. für ALG II der Ansicht sind, dass man von den 382,einpaarzerquetschte Euro NATÜRLICH noch was von wegsparen kann!!!! Hääää????
Jetzt muss ich mir also ein Darlehen von der ARGE nehmen in Höhe dieser Leistungen, denn sonst könnte ich die Arbeit nicht antreten...
Also, steh nun ich auf der Leitung oder doch die Herren und Damen Politiker???

....fragt sich eure samsch                  

Aber auch der heutige Tag vergeht nicht ohne Wunder:
Traumhaft oder?


Wort meiner vergangenen Woche



Ich wünsche uns allen eine ganz wunderbare Zukunft.
Eure samsch

Mittwoch, 14. August 2013

Yes, Yes, YES!

Hallihallo!


Oh man Leute, ich hab schon nicht mehr dran glaubt, aber: ICH HABE EINEN JOB! In der Kodierung eines Krankenhauses in Niedersachsen, zum 1.9.13. Zwar nur für 1 Jahr befristet, aber wer weiss, was bis dahin so geschieht. Ich bin ja so dermassen happy. Endlich Berufserfahrung, Und Unterkunft hab ich auch schon, denn dort gibt es tatsächlich noch Personalunterkünfte. So bekomme ich ein 2 Zimmer-Apartment mit Kochnische und Bad. Möbliert. In 2,5 Wochen muss ich umziehen. Also heißt es jetzt: packen, packen und nochmals packen. Ach ja, und jede Menge telefonieren, mit ARGE, Vermietung und so weiter.
Hach, ich freu mich ja so.

Besinnliches am Mittwoch

Naja, heute mal nicht ganz so Besinnliches:

"Fragt ein Hund den anderen: "Wie heißt du denn?"
Antwortet der andere: "Ich glaube "Sitz"!"

Eine humorvolle Wochenmitte wünscht euch
eure samsch

Montag, 12. August 2013

Mein Wort der Woche 32



Eine friedliche Woche wünsche ich uns allen!

Eure samsch
 

Donnerstag, 8. August 2013

Tag der Katzen

Hallöchen,

wie ihr ja wahrscheinlich wisst, ist heute der internationale Tag der Katzen. Aus diesem Anlass zeige ich heute mal Fotos einiger Katzen, mit denen ich in den vergangenen Jahren mein Leben teilen durfte. Mit einigen leider nur kurze Zeit, einer begleitet mich nun schon seit 11 Jahren. Aber jede einzelne war eine riesengroße Bereicherung für mein Leben.


Fix und Foxi habe ich 1998 aus dem Berliner Tierheim geholt. Sie waren Geschwister oder Halbgeschwister und extrem scheu...Sie schliefen von Anfang an am Fußende meines Bettes, aber sie liessen sich nicht anfassen. Es dauerte 3 Monate, bis sich Fix entschloss, mir zu vertrauen. Von da an war er ein riesengroßer Schmusetiger. Foxi ließ sich bis zum Tag, an dem beide spurlos verschwanden, nicht anfassen. Aber es war mir egal, ich konnte ihr ein schönes Leben geben.


Nachdem klar war, daß Fix und Foxi nicht mehr zurückkommen würden, habe ich vom Erdinger Tierschutz Waldi und Nutella bekommen. Waldi war sehr aufgeweckt und Nutella eher etwas scheuer. Waldi wurde nach nur 6 Wochen von einem Auto totgefahren...


Und dann kam Lumpi. Eigentlich wollte ich keine Zweitkatze mehr, da sich Nutella so als Alleinherrscher ganz wohl zu fühlen schien. Doch dann kam Lumpi... Große Liebe von beiden Seiten und die Dosenöffnerin war fast völlig abgeschrieben. Lumpi wurde schon nach einem Jahr überfahren. Nutella hat so getrauert, dass er sich mir zuwandte. Seitdem schläft Nutella bevorzugt neben  meinem Kopf.


Etwa 6 Monate nach Lumpi´s Tod bekam ich Flummi von einer Tante, deren Katze Junge bekommen hatte. Flummi war eine besonders kleine Katze, aber sie fühlte -und benahm- sich eher wie ein Tiger. Nutella konnte sie nicht ausstehen und nach einigen Monaten beruhte das dann auch auf Gegenseitigkeit. Aber sie tolerierten sich die meiste Zeit.
Nach 3 Jahren musste ich die kleine Maus einschläfern lassen, nachdem sie schwerst verletzt nach Hause kam...

Ich gab einem Igel im Garten immer die Futterreste, die meine werter -total pingeliger- Nutella-Kater verschmähte. Eines Tages entdeckte ich, dass diese schon längst nicht mehr vom Igel gefressen wurden, sondern von einem schwarz-weissen, unkastrierten Kater. Er war in der Nachbarschaft auch schon aufgefallen, aber kennen tat ihn keiner. Wir vermuteten, dass er ein alter Bauernhofkater war, der von einem jüngeren vertrieben wurde. Ich "adoptierte" ihn und nannte ihn Muku. Muku wurde recht schnell zutraulich, aber ausschließlich zu mir. Wie er durch die Klappen in meine Wohnung kommen konnte, schaute er sich bei Nutella ab. Nutella und Muku ignorierten sich und lebten somit super nebenher. Muku verschwand ebenso wie er aufgetaucht war, als ich wegen meiner Umschulung wegziehen musste, obwohl er von Nachberin und Nachmieterin weiter versorgt wurde...


Merlin war gar nicht meine Katze, er gehörte der Frau, die die Wohnung über mir hatte. Ich lebte ja auf dem Land und in dem Haus wohnten wir zu zweit. Ich im Erdgeschoss. Allerdings hielt sich Merlin die meiste Zeit des Tages bei mir auf. Ihm gefielen wohl die beiden anderen Katzen, die wiederum fanden den nervigen Jungspund ziemlich doof. So hat der arme, kleine Kerl so manch eine Backpfeife von Muku und Nutella abbekommen. Aber das störte ihn nicht. Merlin kam jeden Tag wieder zu uns. Von meinen Nachbarn habe ich erfahren, dass Merlin kurz nach meinem Wegzug spurlos verschwand...

Und dann gab es da noch Puschel, die Katze meiner Eltern. Ich war dabei, als meine Eltern sie aus dem Tierheim holten. Eine wilde Katze, die besonders gerne junge Bisamratten und echte Ratten mit heim brachte. Wir mussten Puschel vor 2 Jahren einschläfern lassen, da sie einen äußerst aggressiven Magenkrebs hatte. Sie ist in unserem Garten beerdigt.

Das waren die Katzen meiner letzten 15 Jahren. Jede ganz anders, aber eines hatten sie alle gemeinsam: Sie bereicherten Tag für Tag meines Lebens.

Danke für´s reinschauen, ich hoffe, ihr hattet Spaß mit meinen Miezen.
Eure samsch

Mittwoch, 7. August 2013

"Die Liebe"

Die Liebe
ist langmütig und freundlich.
Sie kennt keinen Neid,
keine Selbstsucht.
Sie prahlt nicht
und ist nicht überheblich.

Liebe
ist weder verletzend
noch auf sich selbst bedacht,
weder reizbar
noch nachtragend.
Sie freut sich nicht am Unrecht,
sondern freut sich,
wenn die Wahrheit siegt.

Diese Liebe
erträgt alles,
sie glaubt alles,
sie hofft alles
und hält allem stand.

Die Liebe hört niemals auf.
                                                                aus 1. Korinther 13

So eine Liebe wünsche ich uns allen.
Eure samsch

Montag, 5. August 2013

Tagebuch August

Hallöchen!

Da habe ich doch tatsächlich nach langem eine Tagebuch-Seite zeitnah gemacht! *miraufdieschulterklopf*
Und Ihr dürft nun mal einen Blick oder auch zwei drauf werfen. :)




Danke für´s hereinschauen,
euch allen einen schönen Abend
eure samsch

Mein Wort der vergangenen Woche




Einen erfrischenden Wochenanfang wünscht euch
Eure samsch

Freitag, 2. August 2013

Das war mein Juni 2013

Hallöchen,

jaja ich weiß, der Juni ist schon ein klein wenig her... Und den Mai hab ich auch noch nicht gezeigt. *seufz*
Also, ich mach heuer wieder Kalenderblätter für jeden Monat und "stelle mich gegen" Project life".
Nee, natürlich stell ich mich nicht dagegen, ich find´s toll, aber ich bleib bei meinen Kalenderblättern. Und bevor ich noch weiteren Unsinn erzähl:
der Juni







Wenn´s fertig ist, ist es immer so toll. Aber so wirklich echt richtig zeitnah bekomm ich´s einfach nicht hin. *seufz*
Ich wünsche euch ein wunderbares, erholsames Wochenende
eure samsch

Montag, 22. Juli 2013

Tagebuch Juni

Hallöchen!

Na, wie geht es euch allen so mit diesem Sommerwetter? Ich hab ja leider keine Arbeit und so kann ich immerhin die Zeit nutzen und täglich ins örtliche Freibad gehen (morgens) und 60 Minuten wasserlaufen. Oder wie wir deutschsprachigen sagen: Aquajoggen. *grins*
Das tut soooo gut.

Ansonsten hab ich heute meine Juni-Tagebuchseite für euch.





Danke für´s vorbeischaun.
Ich wünsche euch einen erfrischenden Montagabend
eure samsch

Mein Wort der Woche 29




Immer wieder schön zu wissen, dass es sie gibt und sie zu sehen.
Euch allen wünsche ich einen familiären Wochenanfang
eure samsch

Donnerstag, 18. Juli 2013

Ich bin...

Hallöchen!

Ich hab mal wieder geartjournalt....Na, hab ich das nicht super eingedeutscht? Oder wie sagt man dazu? "Denglisch" *lach*

Hab mich ein wenig von Janna´s Buch "Paper Art" inspirieren lassen. Aber seht selbst:

 Zuerst habe ich diverse Schnipsel alter Buchseiten geklebt. Ich muss sagen, es schmerzt mich noch immer, arme Bücher auseinander zu pflücken....*schluchz* Aber ich "Heldin" ich mach es denn doch ab und an.
Dann noch Schnipsel von Layering-Papier von GlitzDesign.
Nächste Schicht Gesso, Acrylfarbe, Stempel, Scraps von verschiedenen PP, Stickern und noch ein wenig hiervon und davon.


Mir gefällt die Seite total gut. *einwenigstolzbin*
Ich wünsche euch einen ganz wunderbaren, sommerlichen Donnerstagabend
eure samsch

Mittwoch, 17. Juli 2013

Besinnliches am Mittwoch...Abend


"Wenn du das Leben begreifen willst,
 glaube nicht, was man sagt
 und was man schreibt,
 sondern beobachte selbst
 und denke nach."
               Anton Tchechow



Montag, 15. Juli 2013

Wort meiner Woche Nr. 28




Aaaaaaaarrrrrrrrggggggghhhhhhhhhh

Mittwoch, 10. Juli 2013

Besinnliches


"Die Freude am Kleinen
ist die schwierigste Freude,
denn es gehört
ein großes Herz dazu."
                                         
                                                    Unbekannt

Und ein solch großes Herz wünsche ich euch allen da draussen,
denn was kann es schöneres geben als sich an all den vielen, schönen, kleinen
Dingen zu erfreuen?
Eure samsch

Montag, 8. Juli 2013

Wort meiner Woche Nr. 27






Juchuuuuuuuuuu

Montag, 1. Juli 2013

Neulich im Staudenhof Holl

Hallo!

Im Staudenhof Holl war ein Rosenfest. Immer total nett hergerichtet mit Rosenbowle und Küchlein und Pflanzis und Gartendeko. Da ich viele Fotos gemacht hab, lass ich euch in Etappen dran teilhaben.
Heute zeige ich all die schönen Blümelein, die´s dort so gegeben hätte. *dahinschmelz*


Rosen, Rosen, Rosen....Eine schöner als die andere







 
Manche Rosen können sogar schwimmen:
 
Die letzte blühende Iris:
 
 Lecker-schmecker Fingerhut für die unliebsamen Gäste...*grins*:


Und andere zauberhafte Blumen:



Was das allerdings ist...null Ahnung. Sieht aber total klasse aus.



Ein Holunder mit rötlichen Blättern, sieht super edel aus:


 
Ich hoffe, die Blumen hab euch ebenso gefallen wie mir?
Habt noch einen schönen Abend
eure samsch